Referenz: Öffentlicher Dienst Frankreich

Projekt:
Öffentlicher Dienst Frankreich

Anzahl der Mitarbeiter:
250

Anzahl der Arbeitsplätze:
250

Enddatum:
2021

Fotograf:
Alexis Paoli

Neue Büroräume für Abteilungen der französischen Regierung

In Paris hat Kinnarps ein Bürokonzept für einige der unterstützenden Abteilungen für die französische Regierung entwickelt. Diese innovativen Arbeitsplätze wurden geschaffen, um die Anforderungen ihrer Nutzer in Bezug auf Produktivität und Wohlbefinden zu erfüllen. Auf den ersten Blick bestanden die Erwartungen in Verbindung mit dem Austausch der Einrichtung darin, eine optimale Ergonomie zur Verbesserung des Komforts für das Personal und ein völlig neues Design zu erschaffen, um das Erscheinungsbild des Standorts zu verändern.

Die Aufgabe von Kinnarps war es, ein neues Konzept zu erarbeiten und die Gestaltung der Büroräume für einzelne Abteilungen, die zusammengelegt wurden, zu überdenken, um die Interaktion zu fördern und eine neue kollektive Dynamik zu schaffen. Dieser Anspruch ist auch der Grund dafür, weshalb Kinnarps die Vorteile der Schaffung maßgeschneiderter Räume befürwortet, die für ihre jeweilige Aufgabe geeignet sind. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, zudem hat jeder Einzelne seine ganz persönlichen Anforderungen. Deshalb ist Kinnarps stets bestrebt, die Anforderungen und Bedürfnisse aller Personen so genau wie möglich zu erfüllen.

Die Gestaltungsfreiheit, die der Kunde Kinnarps gegeben hatte, bot die Möglichkeit, die eigenen Stärken zum Ausdruck zu bringen und durch den Einsatz einer Vielzahl von Farben und Formen ein zweckmäßiges, praktisches und angenehmes Umfeld zu schaffen.

Bei der Umgestaltung wurde Rücksicht auf die Bedürfnisse der Mitarbeiter im Hinblick auf die von ihnen auszuführenden Tätigkeiten genommen. Darüber hinaus wurden Gemeinschaftsbereiche mit hohen Tischen und Stühlen eingerichtet. 

Das Problem:

Zu den genannten Anforderungen gehörten ein verbessertes Platzangebot, mehr Licht und eine freundlichere Atmosphäre, die die Menschen dazu animiert, sich zu bewegen, miteinander zu sprechen und zusammenzuarbeiten, während gleichzeitig sicherzustellen war, dass die Veränderungen zu dieser außergewöhnlichen Immobilie passen.

DIE LÖSUNG:

Im Zuge dieses Projekts wurde eine Vielzahl von Räumen umgestaltet, immer unter Berücksichtigung der räumlichen Gegebenheiten und mit dem Ziel, eine bestimmte Anforderung zu erfüllen. So konnte ein Ergebnis erzielt werden, das die Erwartungen des Kunden erfüllte. Tatsächlich konnte Kinnarps sich die Schönheit und Helligkeit der Räumlichkeiten zunutze machen, um die Einrichtung hervorzuheben und gleichzeitig den Mitarbeitern den Komfort zu bieten, den sie benötigen.

Ein offener Raum für formelle Besprechungen

Der informelle Besprechungsbereich

Ein Tisch Hal, Barhocker Neo Lite, ein kugelförmiger Sitzhocker Boullée und ein Sofa Spino – alles in einem großen, hellen und offenen Raum. Dieser Bereich zeichnet sich durch das großzügige Platzangebot aus. Die Möbel wurden so aufgestellt, dass sie die Mitarbeiter dazu einladen, sich hinzusetzen und ins Gespräch zu kommen.

Das Restaurant

Ein Tisch aus massiver Eiche mit Neo Lite Stühlen. Dieser Stuhl ist mit oder ohne Armlehnen, mit verschiedenen Rahmen und unterschiedlichen Polstermaterialien erhältlich. Hier ist er in vier Farben zu sehen, und mit seinem klaren Stil und seinen geometrischen Formen zieht er die Blicke auf sich.

Der Entspannungsbereich

Das Sofa Crest aus burgunderrotem Samt ist bequem und gleichzeitig schön anzusehen. Dank der Möglichkeit, Stoff und Farbe individuell auszuwählen, ist es das perfekte Möbelstück für viele Arten von Räumen, beispielsweise Eingangshallen, Wartebereiche oder Lounges.

Die Arbeitsbereiche im Teambereich werden von verschiedenen Personen genutzt, weshalb es wichtig war, hier Möbel mit unterschiedlichen Funktionen zu platzieren. Einige sind für lange Konzentrationszeiträume gedacht, während andere für kurze sitzende Tätigkeiten, beispielsweise Projektarbeit, vorgesehen sind. Nach der Philosophie von Kinnarps sollen Stühle intuitiv anwendbar sein, und die verschiedenen Arbeitsbereiche müssen gute Bedingungen für unterschiedliche Arten von Tätigkeiten bieten.

KINNARPS PROJEKTMANAGER

DIE SCHLUSSFOLGERUNG:

  • Ziel war es, einen professionellen Arbeitsplatz mit einer hochwertigen Einrichtung zu schaffen, bei der flexible Lösungen, die Menschen zusammenbringen, im Mittelpunkt stehen.
  • Die Arbeitsbereiche sind mit Möbeln ausgestattet, die unterschiedliche Funktionen erfüllen. Einige eignen sich vorwiegend für konzentriertes Arbeiten, andere sind für kurze sitzende Tätigkeiten oder Projektarbeit konzipiert.
  • Die offenen Bereiche sind in unterschiedlicher Weise eingerichtet, sowohl im Restaurant als auch in den Arbeitsbereichen. Dies ist ein Büro, das eine positive Dynamik und Flexibilität zwischen Interaktion und Anpassung an den Einzelnen bietet.
  • Das Ergebnis ist eine gleichermaßen flexible und vielseitige Einrichtung, bei der Wert auf nachhaltige Lösungen gelegt wurde und langlebige Textilien verwendet wurden, die für angenehme Wärme und eine gute Akustik sorgen.