Referenz: Airbus

FAKTEN

Kunde:
Airbus

Fläche:
18000 m2

Gebäude: 
4

Stockwerke:
4

Fertigstellungtermin:
2021

Anzahl der Mitarbeitenden:
1600

Architekturbüro:
Estudio Lamela

Erfolg durch gute Planung

Mit sorgfältiger Vorbereitung und einer klaren Vision lassen sich hervorragende Innenraumlösungen realisieren. Dies wurde deutlich, als Airbus in der Nähe von Madrid in insgesamt vier Gebäuden eine neue Arbeitsumgebung von 18.000 m2 geschaffen hat. Das Unternehmen verfolgte das Ziel, effizienter zu arbeiten. Zugleich sollten Ergonomie und Komfort am Arbeitsplatz verbessert werden. Das Projekt verdeutlichte die Notwendigkeit, Daten zu sammeln und für eine optimale Nutzung zu verwerten.

Airbus, ein renommierter Pionier in der Luft- und Raumfahrtindustrie mit langjähriger Erfahrung in der Entwicklung, Herstellung und Lieferung führender Verkehrsflugzeuge aller Art, erweiterte sein bestehendes europäisches Drehkreuz in Spanien um einen weiteren Standort in Getafe, vor den Toren Madrids. Das Projekt umfasste den Bau von vier neuen Gebäuden..

Neben dem eigentlichen Bau des neuen Standorts wollte Airbus auch eine neue Arbeitsweise einführen. Diese sollte die Effizienz steigern und eine Umstrukturierung der Mitarbeiter und Abteilungen ermöglichen. Daher war eine grundlegende Neugestaltung des Layouts und Designs vorgesehen.

UNTERSTÜTZUNG BEI DER ARBEITSPLATZGESTALTUNG

Eine Arbeitsplatzanalyse hilft dabei, Bedürfnisse und Arbeitsmuster zu erfassen und zu analysieren, bevor ein neues Büro gestaltet wird. Mit spezifischen Werkzeugen und Workshops werden die Mitarbeiter während des gesamten Veränderungsprozesses miteinbezogen, um Engagement und Beteiligung zu schaffen. Basierend auf den Ergebnissen werden Empfehlungen für das Layout, die Raumaufteilung und die Arbeitsmethoden gegeben. Lesen Sie hier mehr über unsere Arbeitsplatzanalyse Next Office®.

Der große Besprechungsraum wurde flexibel mit rollbaren Fendo Stühlen und Klapptischen von Foldex ausgestattet, um eine einfache Änderung der Einrichtung zu ermöglichen.

Neue Denkweisen

Um das Projekt intern auf den Weg zu bringen, startete Airbus 2019 zunächst die Initiative "Arbeitsplatz der Zukunft". Ziel dieser Maßnahme war es, eine gemeinsame Vision für das Projekt zu entwickeln und alle Beteiligten intern zu koordinieren. Auch wurden mehrere Unternehmen zu einer Lieferantenkonferenz eingeladen, um Airbus zu motivieren, neue Denkansätze zu präsentieren, die die ehrgeizigen Ziele des Unternehmens für das Projekt unterstützen könnten. Kinnarps beteiligte sich mit Überlegungen zum Arbeitsplatz der Zukunft und einer Gestaltung und stellte seine Arbeitsplatzanalyse Next Office® vor, mit deren Hilfe Informationen und Daten für die Schaffung erfolgreicher Arbeitsplätze gesammelt werden können.

Der analytische Ansatz von Kinnarps passte perfekt zu den Ambitionen von Airbus und wurde mit einem klaren Prozess und intelligenten Tools umgesetzt.

"Wir haben diese Reise begonnen, bevor Covid in unser Leben trat. Wir sprachen über neue Arbeitsformen, Digitalisierung und Telearbeit fast wie über Science Fiction, als die Pandemie diese Arbeitsweisen tagtäglich auf den Tisch brachte. Das hat uns zweifellos sehr dabei geholfen, unsere Büros neu zu gestalten, unsere Denkweise zu ändern und die Teams an das Design anzupassen, das wir mit allen Mitarbeitenden in unseren neuen Gebäuden entwickelt haben. Wir haben eine Zukunft vorweggenommen, von der wir nicht wussten, dass sie vor der Tür stand. Die neuen Möbel, die neuen Räume für die Entfaltung der Tätigkeiten, die Räume für die Zusammenarbeit und die Räume für die Konzentration wurden sehr gut angenommen. Es besteht kein Zweifel daran, dass die Teamarbeit eine Methode ist, die sich durchsetzen wird, und wir haben immer mehr Anfragen nach Informationen und Personen, die sich dafür interessieren", so Lourdes Perez Duran, Space Manager in Getafe.

4columns-1.jpg

Intelligente Raumtrennung mit dem Stauraumprogramm Space: Schafft eine natürliche Abgrenzung im Open Space und bietet den Mitarbeitenden leicht zugänglichen Stauraum für persönliche Gegenstände.

4columns-2.jpg

Ergonomische Arbeitsplätze mit Oberon Tischen, Arbeitsstühlen der Serie 5000 und Vibe Tischtrennwänden im Open Space: Für maximalen Komfort und Produktivität.

4columns-3.jpg

Kollaborationszone mit hohen Sitzgelegenheiten: Ausgestattet mit Neo Hockern und Serie e-one Tischen. Die flexible und multifunktionale Vibe Stellwand auf Rollen sorgt für eine angenehme Akustikumgebung und dient gleichzeitig als Whiteboard.

4columns-4.jpg

Fields Hochlehner-Sofa: Schafft einen abgetrennten Raum und trägt zur optimalen Akustik bei. Im hinteren Bereich lädt der Trixagon-Tisch mit 5000-Stühlen zur Zusammenarbeit ein.

Airbus - auf dem Weg zu seinem neuen Büro

2019

Juni

Airbus lädt zu einer Zuliefererkonferenz ein, um neue Ideen für das neue Büro zu sammeln.

2019

November

Airbus wählt Kinnarps als Partner und gibt die Next Office® Arbeitsplatzanalyse in Auftrag.

2020

Januar - März

Die Arbeitsplatzanalyse wird in der Organisation implementiert und die Ergebnisse dem Management präsentiert.

2020

Oktober - November

Aufgrund der neuen Situation durch die weltweite Pandemie werden Anpassungen im Layout vorgenommen.

2020

Dezember

Die Ausschreibung für die Innenausstattung wird veröffentlicht und Kinnarps bleibt Partner von Airbus.

2021

Februar

Lieferung und Implementierung der Möbel und der gesamten Innenausstattung.

columns-high-1.jpg

Der VIP-Bereich der Kantine mit Oberon-Säulentischen und Pax-Stühlen ist in schlichtem Beige gehalten.

columns fields.jpg

Fields Sessel und Couchtisch laden zum Lesen oder zu einem informellen Gespräch mit Kollegen ein.

columns-high-2.jpg

Tisch und Sofa der Serie Afternoon aus Eiche stehen im Foyer der Kantine.

Mit Daten zum Büro der Zukunft

Der Next Office®-Arbeitsplatzanalyseprozess begann Anfang 2020 und beinhaltete eine enge Zusammenarbeit mit dem Airbus-Management und dem Projektteam. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit wurde auch ein Beteiligungsprozess mit verschiedenen Workshops für die Mitarbeitenden gestartet, um ihre Bedürfnisse und Arbeitsmuster zu erfassen. Mit Hilfe von Präsentationen, in denen Ideen für das Büro der Zukunft vorgestellt wurden, öffneten sich die Beschäftigten für neue Denkweisen und wurden angeregt, über damit zusammenhängende Fragen nachzudenken. Beispielsweise, wo sie bestimmte Arbeitsaufgaben am effizientesten erledigen können und welchen Grad an Konzentration sie benötigen. Eine Online-Umfrage lieferte wertvolle Erkenntnisse zu Themen wie Zusammenarbeit, Kreativität, Produktivität und Wohlbefinden. Ergänzt wurde dieser Prozess durch eine Reihe von Tiefeninterviews mit wichtigen Airbus-Mitarbeitern. Der Vertreter von Kinnarps in Spanien betont den Wert der Arbeitsplatzanalyse.

"Die Arbeitsplatzanalyse ist ein leistungsstarkes Werkzeug. Sie hilft unseren Kunden, ihre Bedürfnisse bei der Gestaltung eines effizienten und erfolgreichen Arbeitsplatzes zu verstehen. Sie hat uns einen sehr klaren Überblick darüber verschafft, wie die verschiedenen Abteilungen bei Airbus arbeiten und zusammenarbeiten, und uns dabei geholfen, die Herausforderungen des Projekts zu verstehen und Ideen zu entwickeln, die die Vision des Kunden unterstützen."

Viel Tageslicht und Holzböden in der Kantine. Die Origo-Tische und die Leia-Stühle sind in einem zarten Korallenton gehalten.

Nach Abschluss der Analysephase wurden die im Rahmen der Arbeitsplatzanalyse gesammelten Daten zusammengestellt und in einem Bericht mit detaillierten Empfehlungen für die physische Umgebung in den neuen Büroräumen präsentiert. Nach Erhalt des Berichts führte Airbus eine Ausschreibung durch und holte Angebote von Unternehmen ein, die in der Lage waren, Möbel für das Projekt zu liefern. Die Wahl fiel auf Kinnarps. Durch die weltweite Pandemie wurde das Projekt jedoch für einige Zeit auf Eis gelegt. Ende 2020 wurde der Vertrag schließlich unterzeichnet und Kinnarps konnte damit beginnen, die Ergebnisse der Arbeitsplatzanalyse in konkrete Entwürfe und Einrichtungslösungen für die neuen Umgebungen umzusetzen. Im Februar 2021 trafen die ersten Möbel in den neuen Räumlichkeiten ein. Diese erstrecken sich über 18.000 m2 und bieten Platz für mehr als 1.600 Airbus-Mitarbeitende.

Wir blicken mit großem Stolz auf dieses Projekt zurück. Der Umfang war eine Herausforderung, aber durch die Anwendung einer bewährten Strategie, die Entwicklung einer großartigen Teamarbeit und die Nutzung unseres gesamten Fachwissens in den Bereichen Planung und Arbeitsplatzergonomie waren wir in der Lage, eine Einrichtungslösung zu entwickeln und zu liefern, die alle Erwartungen erfüllte.

Kinnarps Spanien

Verwendete Produkte

Fields

Fields

297 Farben und Materialien | 23 Varianten

Fendo

Fendo

Cap

Cap

Space

Space

Space Schrank mit Rollladen

52 Farben und Materialien | 65 Varianten

Plus

Plus

324 Farben und Materialien | 12 Varianten

Leia

Leia

350 Farben und Materialien | 15 Varianten

Pax

Pax

Multicom

Multicom

35 Farben und Materialien | 46 Varianten

Uni

Uni

Neo barstool

Neo barstool

Neo lite

Neo lite

5000

5000

228 Farben und Materialien | 6 Varianten

Humlan

Humlan