Die Beschäftigten benötigen die richtigen Arbeitsmittel und müssen wissen, wie diese korrekt zu verwenden sind. Um Stress weiter zu reduzieren, sollten sich diese Arbeitsmittel an unterschiedliche Anforderungen anpassen lassen. Arbeitsmittel, die Abläufe behindern oder verlangsamen, wirken sich negativ auf Motivation und Leistung aus. Vier von fünf Beschäftigten in Büros wünschen sich ergonomische Möbel1, beispielsweise Sitz-Steh-Tische. Da langes Sitzen das Krankheitsrisiko erhöht, ist dies sehr bedenkenswert. Sport und Bewegung in der Freizeit können die Gesundheitsrisiken im Büro zumeist nicht kompensieren – für Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit ist es entscheidend, wie die Beschäftigten ihre Arbeitszeit verbringen2. Studien beweisen, dass zweieinhalb Stunden Stehen 350 Kalorien verbrennt3 und dass Stehen im Vergleich zum Sitzen die Produktivität um 10 Prozent erhöht4.

1 https://global.kinnarps.com/knowledge/from-desk-to-bean-bag/
2 https://www.nrk.no/livsstil/_-a-sitte-er-like-ille-som-a-royke-1.11428352
3 http://standup.matting.se/retailers/matting-ab/ga-ner-i-vikt
4 http://www.businessinsider.com/proof-standing-desks-you-more-productive-2013-9?r=US&IR=T&IR=T

Weitere Tipps