Die optimale Umgebungstemperatur am Arbeitsplatz hängt von der jeweiligen Tätigkeit ab. Wer stillsitzt, friert schneller, während der Körper bei Bewegung mehr Wärme produziert. Eine gut abgestimmte Kombination aus der richtigen Temperatur, Belüftung und Luftfeuchtigkeit schafft ideale Arbeitsbedingungen. Wenn den Beschäftigten zu warm oder zu kalt ist, könnte dies auch an der Belüftung oder der Luftfeuchtigkeit liegen. 21,5° C ist eine für Büroumgebungen geeignete Temperatur. Jedes Grad Abweichung kann sich negativ auf die Arbeitsleistung auswirken.

Strategien und Tipps!

  • Eine individuelle Regelung der Temperatur und der Belüftung steigert den Komfort und das körperliche Wohlbefinden - und damit auch die Leistungsfähigkeit
  • Eine Unterbodenbelüftung (Underfloor Air Distribution – UFAD) und unterschiedlich regelbare Temperaturzonen können hilfreich sein
  • Mit Jalousien oder Sonnenschutzblenden lassen sich Tageslichteinfall, Luftdurchfluss und Temperatur regulieren

Weitere Tipps