Die bedeutung der kommunikation im arbeitsleben

Der Arbeitsplatz war schon immer ein wichtiger Treffpunkt im Leben der Menschen. Und da wir zunehmend selbst entscheiden können, wo und wie wir arbeiten, wird das Büro zu einem Ort der Begegnung. Eine gute Innenarchitektur stärkt das Image und trägt zur positiven Unternehmenskultur bei.

„Unternehmenskultur isst Strategie zum Frühstück,“ ist ein klassisches Zitat des Management-Beraters Peter Drucker. * Was er damit sagen möchte, ist, dass für den Unternehmenserfolg nicht die beste Strategie ausschlaggebend ist. Ist die Unternehmenskultur zu schwach und zeigen die Mitarbeiter kein ausreichendes Engagement, wird sich der Erfolg nur schwer einstellen. Der Arbeitsplatz als Ort der Begegnung ist einer der wichtigsten Bausteine für eine erfolgreiche Unternehmenskultur. Heute, da wir die Wahl haben, ob wir lieber im Büro, von zu Hause, in der Hotel-Lobby oder im Café arbeiten, ist es wichtiger denn je, dass das Büro mit all den anderen Optionen konkurrieren kann. Doch mit dem richtigen Design und der richtigen Ausstattung wird das Büro zu einem Ort, an dem sich die Mitarbeiter gern aufhalten. Dies ist eine effiziente Methode zum Aufbau einer Unternehmenskultur und der gemeinschaftlichen Entwicklung kreativer Lösungen, die das Wachstum der Organisation und des Unternehmens fördern.
* Kinnarps Trendiraportti nro. 2

„Unternehmenskultur isst Strategie zum Frühstück,“

Peter Drucker

Menschenfreundliche Arbeitsplätze

In Wirklichkeit gehen die meisten Leute zur Arbeit, um Teil einer Community zu sein, und nicht unbedingt, um etwas herzustellen. Und natürlich gehen wir immer noch gern zur Arbeit: Leesman hat über 70.000 Leute befragt, und die Ergebnisse zeigen, dass nur 17 % von zu Hause arbeiten. ** Denn nur am Arbeitsplatz wird man Teil einer Community, eines Teams, eines menschlichen Umfelds. „Menschenfreundliche Büros“ müssen sich daher am tief sitzenden menschlichen Bedürfnis orientieren, uns mit anderen auszutauschen. Wird das Büro zum sozialen Mittelpunkt, zum Ort, an dem die Menschen gerne sind, fördert das die Mitarbeiterzufriedenheit.

* Kinnarps trendrapport nr 2

„Ganz wie daheim“

In vielerlei Hinsicht gleichen die heutigen Büros unserem Zuhause. Wir können uns heute aussuchen, was wir arbeiten und wo wir arbeiten. Zudem können wir verschiedenste Aufgaben in ein und demselben Arbeitsumfeld erledigen – im Grunde so, wie wir heute auch unser Wohnzimmer zu Hause nutzen. Weil die Grenzen zwischen Familien- und Arbeitsleben immer mehr verschwimmen und man sich für einen Tag im Büro bewusst entscheidet, darf die Büroumgebung keinesfalls klinisch wirken, sondern muss eine heimelige Atmosphäre bieten. Natürlich bedeutet dies nicht, dass das Büro wie unser Wohnzimmer aussehen sollte, sondern dass die Büroumgebung – so wie unser Zuhause – vielfältige Tätigkeiten fördern soll. Mit anderen Worten reicht es nicht mehr aus, nur Umgebungen für individuelles, konzentriertes Arbeiten einzurichten. Weil die Zusammenarbeit zunehmend wichtiger wird und wir uns immer weniger mit individuellen Aufgaben beschäftigen, sollten die Büroumgebungen Gespräche und Arbeitsbeziehungen fördern. Daher sollte es Umgebungen für spontane Unterhaltungen und engere Zusammenarbeit geben. Hierzu gibt es vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten: Von Wohnlandschaften für entspannte Gesprächsatmosphäre bis hin zu arbeitsrelevanten Projektumgebungen. 

Gesellige Momente gestalten

Das Angebot vielfältiger sozialer Räume mit Wohlfühlcharakter stärkt das Gemeinschaftsgefühl der Mitarbeiter und die Unternehmenskultur. Wenn man ohne jeden Leistungsdruck mit Kollegen zusammen sitzt, entstehen häufig die besten Ideen. Auf die Frage: „Hätten Sie dieses Möbelstück gern bei sich zu Hause?“ sollten Ihre Mitarbeiter mit „Ja!“ antworten. Wenn das Büro als Arbeitsplatz genauso bequem wie das Zuhause erscheint, kommen die Mitarbeiter auch gern weiterhin ins Büro – in eine Umgebung, die ihre Kreativität und Produktivität fördert. 

6 INSPIRIERENDE BÜROUMGEBUNGEN

VIELSEITIGE BESPRECHUNGSUMGEBUNGEN

Die Lounge kann zu einem beliebten Treffpunkt im Büro werden – sie gleicht einem Hotelfoyer. Hier hat man die Möglichkeit, sich mit Kollegen zu treffen und sich über die Arbeit auszutauschen oder in einer entspannten Umgebung Kontakte zu pflegen. Die Lounge ist der ideale Ort zum Verweilen, um E-Mails zu lesen oder einen Kaffee zu trinken und einen Moment lang abzuschalten. Mit der richtigen Innenraumgestaltung kann die Lounge zugleich einen Raum für Präsentationen und Veranstaltungen bilden. Diese kann gut mit bequemen Sesseln und Sofas als Sitzgelegenheiten sowie mit Couchtischen und Beistelltischen eingerichtet werden. Es sollten aber auch höhere Bar- oder Cafétische mit Stühlen für mehr Flexibilität und aktivere Meetings vorgesehen werden.

EIN ORT ZUM VERWEILEN

Ein „Ort zum Verweilen“ sollte so gestaltet sein, dass man dort gern – allein oder zusammen mit anderen – Pause macht, ein Dokument durchliest oder seine E-Mails checkt. Ein solcher Ort eignet sich auch vorübergehend als Arbeitsplatz zwischen Meetings. Außerdem hat man hier Platz für kurze Gespräche in kleineren Gruppen. Solche Verweilorte lassen sich zum Beispiel gut mit Sesseln mit hohen Lehnen ausstatten. Couchtische in geeigneter Höhe fungieren als Beistelltische, Schreibtische oder einfach als Ablage für den Laptop.

IN GUTER GESELLSCHAFT

Die Mittag- oder Abendessen sind eine willkommene Gelegenheit, um sich mit Kollegen und Kunden in einer entspannteren Atmosphäre zu treffen und zu unterhalten. Man kann sich dann aber auch für ein paar Minuten in aller Ruhe zurückziehen. Die Kantineneinrichtung sollte auf beide Bedürfnisse eingehen und sowohl mit großzügigen Esstischen als auch mit flexiblen Couchtischen ausgestattet sein. Sie sollte für kurze einzelne Aufgaben sowie für größere Besprechungen und Präsentationen genutzt werden. Im Idealfall befindet sie sich neben der Lounge.

ON THE GO

Oftmals ist die Kaffeeecke der beliebteste und informellste Treffpunkt des Büros. Mehrmals am Tag trifft man an der Kaffeemaschine Kolleginnen und Kollegen und oft entstehen hier interessante Gedanken und Gespräche. Eine schlicht eingerichtete Ecke für die Kaffeepause, beispielsweise mit Couchtischen in Stehhöhe und hohen Stühlen ist ideal für schnelle Briefings und weiterführende Gespräche.  

UNTER DIE LEUTE MISCHEN

Die Bar ist der perfekte Ort für ungezwungene Gespräche. Hier kann man schnell einen Espresso trinken, Kollegen nach Feierabend treffen und hierher kann man Kunden einladen. Die Bar ist ein geschätzter Treffpunkt, der sich auf unterschiedlich Weise nutzen lässt. Sie lässt sich gut mit Beistelltischen in Stehhöhe und dazu passenden Barhockern gestalten.

KOLLEGEN TREFFEN

Manchmal kann man am besten nachdenken, wenn man etwas anderes tut und sich der Kopf eine Weile ausruhen kann. Ein kombinierter Spiel- und Freizeitraum für Tischtennis, Billard, Hockey oder Videospiele ermöglicht zwangloses Beisammensein und kann die Kreativität anregen. Dazu kann dieser Raum mit unterschiedlichen Arten gepolsterter und ungepolsterter Sitzmöbel sowie mit Couchtischen in unterschiedlicher Höhe ausgestattet werden, sodass man leicht zur Arbeit übergehen kann, wenn sich ein interessantes Thema ergibt.

Möchten Sie in ihrem Büro ebenfalls soziale Räume schaffen?

Kontakt