3 FRAGEN AN RAMONA ABU-GHALI

Wie unterstützen Sie Unternehmen dabei, die passenden Farben für Büromöbel zu wählen?

Viele Unternehmen haben bereits über ihre Corporate Identity eigene Farben festgelegt. Da diese oft sehr intensiv sind, eigenen sie sich selten für Büromöbel oder größere Flächen. Hier sollten sie nur in einer dezenten Schattierung eingesetzt werden oder auch mal als Akzentfarbe. Das gerade wieder aktualisierte Kinnarps Color Studio (KCS) mit einem aufeinander abgestimmten Stoff- und Materialsortiment passt sowohl ins Büro also auch in die häusliche Umgebung. Hierin sind alle Farbsegmente abgedeckt, um jedes Unternehmen mit seinen Bedürfnissen optimal zu unterstützen.

Das skandinavische Design, die Nachhaltigkeit der Stoffe und die Vielfältigkeit des KCS unterstützt mich natürlich in meiner Argumentation beim Kunden.

Ein Beispiel ist unser neuer Stoff Select mit einer umfangreichen Farbrange. Er ist aus neuseeländischer Wolle gefertigt, die besonders glatt, weich und von bester Qualität ist. Der Stoff behält seine ursprüngliche Form bei, ist natürlich flammhemmend und antistatisch, atmungsaktiv und reguliert die Körperwärme. Er erfüllt die wichtigsten Anforderungen: EU Ecolabel, Öko-Tex und Möbelfakta.

 

Farbe im Büro soll dafür sorgen, dass bestimmte Tätigkeiten besser unterstützt werden. Wie geht das?

Jeder Mensch wird von Farben und Haptik in unterschiedlicher Weise beeinflusst. Jedoch gibt es bestimmte Parameter, in denen wir uns in verschiedenen Tätigkeitsbereichen wohler fühlen.

Die Farbe Rot zum Beispiel weckt schnell unsere Aufmerksamkeit. Sie suggeriert uns aus unserer persönlichen Erfahrung heraus oft „Achtung Gefahr“! Sie kann aber auch anregend, aktivierend wirken, indem man Rot- und Gelbtöne miteinander kombiniert. Wichtig dabei ist der Einsatz der Farbintensität und das Zusammenspiel der Farben. Diese Farbe würde ich eher in kreativen Bereichen oder Kantinen einsetzen und auf jeden Fall als Akzentfarbe sehen.

Hingegen strahlen Blau-, Grüntöne und Beige eher Ruhe aus. Diese Farben sind besonders gut geeignet für Arbeitsbereiche, in denen Konzentration gefordert ist.

farben.jpg

Ihre 3 besten Tipps für die Farbwahl?

  1. 1.

  2. Wählen Sie zurückhaltende, gedeckte und aufeinander abgestimmte Farben für Arbeitsbereiche, damit das Auge nicht abgelenkt wird.
  3.  
  4. 2.

  5. Setzen Sie Farbakzente für besondere Bereiche und öffentliche Bereiche, wie z.B. Lounges, eine Homebase, offene Meetingbereiche oder eine Teeküche.
  6.  
  7. 3.

  8. Arbeiten Sie gern in einem 3er Farbklang, damit bei Bedarf eine Neuanordnung der Möbel möglich ist und diese harmonisch zusammenpassen.