flexible Raumgestaltung in der Schule von morgen

200 SCHULLEITER*INNEN ÜBER DIE PHYSISCHEN LERNUMGEBUNGEN DER ZUKUNFT

Die Welt im Wandel stellt uns vor neue Anforderungen. Wir stehen an der Schwelle zu einer neuen Ära, in der die Schulen als Bildungseinrichtung und als Gebäude durch die COVID-19 vor veränderte Herausforderungen gestellt werden. Sie sind gezwungen, umzudenken, die technologische Entwicklung zu forcieren und die physischen Lernumgebungen in einem noch schnelleren Tempo als erwartet zu evaluieren.

Teils haben sich neue Unterrichtsformen und Nutzungen in Klassenräumen ergeben. Kreative und innovative Lösungen konnten Schüler*innnen gute Lernchancen zu bieten, aber oft war es eine große Herausforderung, den Schulalltag zu bewältigen. Die Bedeutung des physischen Umfelds wurde in den Vordergrund gerückt, und heute ist es wichtiger denn je, über die künftige Gestaltung von Schulen nachzudenken. Es ist wichtig, flexible und nachhaltige Umgebungen zu schaffen, die für alle Schüler*innen zugänglich sind und die sowohl kurz- als auch langfristig auf Veränderungen vorbereitet sind.

Um zu verstehen, wie Schule in Zeiten von COVID-19 angepasst wurde und wie physische Lernumgebungen der Zukunft gesehen werden, haben wir im November 2020 eine Umfrage unter 200 schwedische Schulleiter*innen durchgeführt. Interessiert an den Ergebnissen?

Hier können Sie den Bericht lesen und downloaden (in Englisch)

Demoskop Education

I agree that Kinnarps may store and process my personal data in accordance with legislation, as documented in our Privacy Policy.