Referenz: ADVANEO GMBH

Fakten

Objekt:
Headquarter

Standort: 
Düsseldorfer Medienhafen

Fläche: 
284 m2

Beschäftigte: 
25

Auftraggeber: 
Advaneo GmbH

Planung: 
Kinnarps Interior Design Team

Realisierung: 
2016

ACTIVITY BASED WORKING IM DÜSSELDORFER MEDIENHAFEN

Die RWTH Aachen (Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule) ist die Wiege der Advaneo GmbH. Seit 2002 begleitet das Beratungsunternehmen seine Kunden beim digitalen Wandel und der strategischen Ideenfindung in konkreten Projekten.

Das 284 Quadratmeter große Büro liegt in der 1. Etage des mittleren Gebäudekomplexes des renommierten Architekten Frank O. Gehry. Viel freier Raum, helle Wände und hohe Decken im asymmetrischen Grundriss schaffen einen einladenden Charakter. Die Advaneo GmbH wollte dort ein neues Headquarter in einem modernen, tatigkeitsbasierten Arbeitsumfeld, mit hoher Flexibilität und einem attraktiven Design beziehen. Das Ergebnis unterstützt alle Phasen der Projektentwicklung auch räumlich und durch das Mobiliar und wurde gemeinsam mit Kinnarps geplant und realisiert. 25 Mitarbeiter können auf der offenen Bürofläche je nach Tätigkeit zwischen unterschiedlichen Arbeitsbereichen wechseln. Die Möbel werden gleichzeitig als Raumteiler, Stauraum und für andere Zwecke genutzt. Das Konzept sorgt für Ergonomie, Design und Flexibilität.

booth.jpg

Zwei etwa vier Quadratmeter große Cubes mit großen Fenstern dienen als Einzelarbeitsplätze für konzentriertes Arbeiten. Sie sind mit elektromotorischen Steh-SitzTischen der Serie [P] von Kinnarps ausgestattet und erfüllen damit höchste ergonomische Ansprüche. Die Cubes werden gern auch für kurze Besprechungen in kleinen Teams genutzt.

sofa.jpg

Das Sofasystem Le Mur in Kombination mit farbenfrohen Plint-Hockern (beides von Materia) trennt die sozialen Bereiche vom dahinter liegenden Management-Büro ab, das sich durch ein innovatives Wandsystem von den offenen Bereichen zusätzlich abgrenzen kann: Eine elektrisch leitende Flüssigkristall-Folie zwischen den beiden Glasscheiben verändert die Lichtdurchlässigkeit der Wand von klar bis milchig.

table.jpg

Deli-Stühle von Skandiform machen in der Teeküche eine klare Designaussage. Komfortable Sitzschalen aus weißem Kunststoff mit warmen orangefarbenen Sitzpolstern sorgen gemeinsam mit dem Tisch Modulor nicht nur für eine bequeme Mittagspause, sondern bringen auch bewusst eine skandinavische Formensprache in die Arbeitsräume.

In der Open-Space-Struktur wurden flexible Arbeitsplatzmöglichkeiten geschaffen, die alle Phasen der Projektentwicklung im Team stützen. Das Interior Design Team von Kinnarps gestaltete ein tätigkeitsbasiertes Büro, das die Balance zwischen Konzentration und Kommunikation, Privatsphäre und Öffentlichkeit gewährleistet.

DIE FARBE FOLGT DEN TÄTIGKEITEN

Bei der Advaneo GmbH unterstützt die Farbauswahl das Tätigkeitsprofil in der jeweiligen Fläche: In den Regenerationszonen wirkt das Grün der Sofabezüge erfrischend und regenerierend. Beruhigendes Blau wurde hingegen vorrangig auf den Polstern der Drehstühle und Hocker eingesetzt, also dort, wo konzentriert gearbeitet werden soll. In den Kommunikationszonen kommen zudem warme, einladende Orangetöne zum Einsatz. Akzentuiert wird dies durch zum Teil komplementär eingesetzte Deko-Kissen in den gleichen drei Farbtönen und eine insgesamt nicht allzu starre und damit visuell allzu statische Auslegung der Farbenlehre.

Downloads

DOWNLOADS